Transparenz bis ins Detail

Unser Wayside Monitoring-System ist modular aufgebaut und kann bedarfsgerecht zusammengestellt werden, angepasst an die individuellen Gegebenheiten der gewählten Lokation. Die Anlagen bestehen aus verschiedenen, individuell zusammenstellbaren Messeinrichtungen - von Größe S bis XL. Entlang der Schiene montiert, erfassen die gewählten Sensoren eine Vielzahl von Parametern von Güterwagen und Lokomotive – insbesondere die Zustände aller neuralgischen Komponenten. 


Die Module der Messstation scannen den Zug autonom, vollautomatisch und während der Durchfahrt.

Von RailWatch erhalten Sie übersichtlich aufbereitet alle relevanten Informationen zum technischen Zustand Ihrer Loks und Waggons. Verschleißtrends werden bis ins Detail berechnet und somit Reparaturen und Wartungen genau planbar.

Wagenerkennung

// Wagentyp und -länge, Achsanzahl, UIC-Nummer, Fahrtrichtung
// Graffiti, Beschädigungen, thermische Zustände
// Lkw-Auflieger-Nr., Container-Nr., Gefahrgut-Nr.

Flachstellenerkennung

// Vermessung der einzelnen Räder
// Erkennung von Unrundheiten
// Kategorisierung von Flachstellen nach AVV

Dynamische Gleiswaage

// Messung der Achslasten
// Lastenverteilung rechts / links

Radscan

// Spurkranzbreite, -höhe und -flankenmaß
// Raddurchmesser
// Radrückenabstand
// Hohllauf
// äquivalente Konizität
// Berechnung des Verschleißzeitpunktes

Radlauferkennung

// Fehlstellungen der Räder im Drehgestell

Bremssohlen-Analyse

// Bremssohlendicke
// Risse und Ausbröckelungen
// Berechnung des Verschleißzeitpunktes

Wagenerkennung // Alternative

// RFID-Erkennung